Boulder-Bericht No.2 KW20-2020

Bahratal

Erreichbarkeit (Parken/Zustieg)geht so/gut
Größe11 Sektoren, 159 Blöcke, 456 Routen
Schwierigkeit4 bis 8c+
Höhek.A.
Gebietsdetails

Das Bahratal liegt südlich von Pirna und ist eines der bekanntesten Bouldergebiete im Osten Deutschlands. Es ist ein großes Gebiet, in welchem man sich auch viele Tage vertun kann. Nun kommt das Aber: ES IST SACKSCHWER!

Anzahl der Boulder aufgetragen über die Schwierigkeitsgrade nach Bleau

Im zugehörigen Bouldertopo sind knapp 460 Routen verzeichnet (Stand 2017), wobei einige als Sitzstart oder ohne gelöst werden können und damit eine Route mehrere Schwierigkeiten haben kann. Daher weicht die Routenzahl im Diagramm etwas davon ab. Wie man aber leicht sieht liegt der Fokus der erschlossenen und verzeichneten Routen im Gebiet im Bereich 6-8…also sackschwer.

Der Herr des Hauses am Eisenblock-Span-5a Sektor Gulag

Die Anfahrt war für uns auch recht simpel. Im Topo ist das alles gut beschrieben. Aktuell ist der Hauptparkplatz auf Grund einer Baustelle etwas eingegrenzt, aber am Wochenende dennoch ohne die Bauarbeiten zu stören nutzbar. In der Woche sind es sehr wenig Parkplätze für ein so großes Gebiet.
Der Zustieg zu den Blöcken ist auf großen Wegen und da es doch gerade am Wochenende sehr voll wird findet man auch alles indem man den Stimmen folgt 😉 .

Die Schwierigkeitsgrade schrecken nicht ganz grundlos ab. Es liegt zwar zum Einen daran, dass die Sportler, die das Gebiet topografiert haben einfach vieles unter ihrem eigenen Niveau ignoriert haben, zum Anderen ist der Fels einfach so. Man findet also auch den ein oder anderen Boulder der eine 2-3 sein könnte und es verstecken sich vielleicht auch noch 4er irgendwo, aber gerade als Anfänger ist es ja nun nicht so leicht den Fels zu lesen.
Unsere Herangehensweise ist also folgende:
– rumlaufen,
– schicken Stein sehen,
– denken „naja das wird vielleicht was“,
– Route anfassen,
– wenn man diese schafft nachschauen ob es sie gibt und was es war 😀

Maus am Homer-Block-Krebs 5b Sie hat es ohne den Ausstieg gemacht, dann ist es ca. eine 2-3

Allerdings war es gerade für die Kinder schwer etwas angenehmes zu finden. Die wenigen Blöcke, die im Topo mit einfachen Routen verzeichnet sind, sind natürlich voll mit Familien. Das Äffchen mag nun insbesondere keine zu hohen Routen und nutzt daher gern Quergänge, aber gerade diese gibt es nur ganz wenige in geringer Höhe und lösbar für den laufenden Meter. Zudem ist nicht unbedingt alles gut abzusichern. Mit unseren 2 Pads kamen wir schon teils an unsere Grenzen.

Fazit: Wir Erwachsenen konnten schon gut Projekte finden und uns vertun, aber als Familie finde ich es nicht so angenehm, gerade auch weil es eher voll ist. Als Trainingsbereich für Alle, die gerade nicht durch die Welt jetten können um überall mehr Routen zu knacken ist sicher auch noch Luft nach oben und durch eine neue Straße auch mehr zu erschließen als im Topo enthalten.

Weitere Infos zum Gebiet findet man im „OBouldering-Bahratal 2017“ von Michael und Sven Scholz, erschienen durch gulag-online.

Liebe Grüße und viel Spaß bei jedem Sport
Iris

Disclaimer: Alle Angaben sind ein reiner Erfahrungsbericht. Jeder bouldert auf eigene Gefahr und ist dazu verpflichtet sich, seine Mitmenschen und die Umwelt zu schützen. Also nutzt alle notwendigen Sicherungsmittel, geht nicht allein und ohne Handy raus, beachtet Brandschutzwarnungen und Sperrungen. Vor allem nehmt euren Müll mit!

Boulder-Bericht No.1 KW19-2020

Gemeindeberg

Wie versprochen werde ich nun auch öfter über die Bouldergebiete, die wir besuchen berichten. Irgendwo muss man ja beginnen, also los geht’s.

Erreichbarkeit (Parken/Zustieg)gut/einfach
Größe7 erschlossene Blöcke mit 51 Routen
Schwierigkeit1c bis 7a
Höhe bis zu 5 m
Gebietsdetails

Es handelt sich um ein eher kleines Gebiet in Ostsachsen ca. 20 km Luftlinie östlich von Dresden. Wir haben es als sehr gut für Familien empfunden, da für uns die Anreise recht kurz ist und auch der Zustieg mit Kindern einfach war. Auch mit Baby und Kleinkind machbar, da es keine „Kraxelstellen“ gibt und man sicher mit Kind in Kraxe, Trage oder Tuch alle Bereiche erreicht. Es gibt auch wirklich viele erschlossene und verzeichnete Routen für „kleine“ und „große“ Anfänger.

Anzahl der Boulder aufgetragen über die Schwierigkeitsgrade nach Bleau


Maus und Äffchen sind natürlich allein gelaufen und tragen auch Teile des Equipments zum Fels.

Das kleine Crashpad mit Maus beim Wandern zu den Blöcken.

Das Gestein ist recht durchwachsen. Vom Sandstein bis zu eher „richtigem“ Fels inklusive Eiseneinlagerungen war vieles zu finden. Jedoch ist nichts wirklich porös oder Bruchgefährdet wie in anderen Gebieten. Auf die Verwendung von Magnesia haben wir wie immer draußen weitestgehend verzichtet und kamen damit auch bei den meisten Routen gut zurecht.

Das Äffchen macht sich warm. Hinterer Block-Kinderkarussell-2c

Es war nicht an jeder Stelle so einfach den geeigneten Platz für die Hängematte zu finden, aber die Kinder können nun ja auch schon etwas weiter weg abhängen.

Maus am Gipfelblock-Heidewand-2b

Durch den relativ dichten Wald ist es den ganzen Tag eher schattig und damit relativ angenehm. Wichtig war jedoch das Zeckenschutzmittel, denn diese kleinen Biester waren doch viel unterwegs. Dieses steht bei uns jedoch eh immer neben dem Sonnenschutz und kommt an jedem Wochenende mit zum Fels, Bach, See, …

Niji am Gipfelblock-Faultierstart-Ss5c

Uns ist den ganzen Tag kein weiterer Sportler begegnet. Es ist also relativ leer. Ein Paar Wanderer waren unterwegs, aber allgemein war es sehr ruhig im Wald und man konnte es so richtig genießen mit der Familie draußen zu sein.

Fazit: Kleines, aber feines Gebiet mit eher einfachen-mittelschweren Routen. Einsteiger- und Kindertauglich.

Weitere Infos zum Gebiet findet man im „Sportkletter- & Boulderführer Ostsachsen“ von Jürgen Schmeißer, erschienen im Bergsportverlag Dresden.

Liebe Grüße und viel Spaß bei jedem Sport
Iris

Disclaimer: Alle Angaben sind ein reiner Erfahrungsbericht. Jeder bouldert auf eigene Gefahr und ist dazu verpflichtet sich, seine Mitmenschen und die Umwelt zu schützen. Also nutzt alle notwendigen Sicherungsmittel, geht nicht allein und ohne Handy raus, beachtet Brandschutzwarnungen und Sperrungen. Vor allem nehmt euren Müll mit!

Chalkbags für die Freu(n)de

Hallo Ihr Lieben,

so nun endlich mal wieder ein Nähzeug-Post. Entstanden sind in etwas abgewandelter Form zur hier gezeigten Anleitung zwei Chalkbags für meine Kletterbegleitungen. Beide sind aus Leder und dadurch robust und abwaschbar. Das hat sich bei meinem und dem für die Maus (hier neben ihrer Hose zu sehen) ja bewährt. Da es um meinen allerdings Streit mit dem Herren im Haus gab hier nun sein neuer Begleiter:

Hier habe ich die Maße abgewandelt und das ganze um 4 cm höher gestaltet. Dazu habe ich seitlich eine Schlaufe aus Gurtband mit einem D-Ring angebracht. Er hat da jetzt noch einen kleinen Karabiner für den Spintschlüssel und ähnliches dran.

 Wichtig war Ihm, dass es nicht zu bunt wird, aber Quatsch darf natürlich sein. Daher wird das Zugband nun von einem Sternchen Kordelstopper ausgek***t. Das Kerlchen habe ich mal am Straßenrand gefunden da lag es ganz traurig rum und durfte mitkommen.

Eine weitere Abwandlung ist die Anbringung der Gurtbanschlaufen hinten am Beutel. Ich habe zunächst eine Schlaufe genäht, aber noch 4 cm vom Gurtband frei gelassen. Das wurde dann unter den umgeschlagenen Rand des Innensackes geschoben und mit diesem angenäht. Das hält bis jetzt ganz gut, denn all zu viel Belastung ist an der Stelle nicht.
Der zweite Beutel ging an einen Freund (der mir dafür jetzt Pizza mit Käserand versprochen hat ich bin gespannt auf die Kochkünste 😀 ).

 Hier durfte es bunt sein und die Abmessungen entsprechen meinem Chalkbag. Weil das rote Leder etwas dicker ist war meine Maschine der Meinung man müsse den Kreuzungspunkt nicht absteppen, daher ist dieser kleine Berg entstanden. Find ich auch sehr passend und wurde auch vom neuen Besitzer freudig als Hingucker entdeckt.

 Zusätzlich zu einer kleinen Gurtbandschlaufe an der Seite gibt es bei diesem Exemplar noch ein Band mit Mini-Karabiner für den Schlüssel und Ähnliches. Dieses habe ich genau wie die hinteren Schlaufen mit unter dem Rand des Innenbeutels befestigt.

 Zugezogen sieht das dann so aus und wenn ich noch weiter darüber nachdenke mag ich am liebsten gleich wieder Bouldern gehen 🙂

Und weil sich alles so über die Chalkbags gefreut haben und ich mich wohl noch viel mehr freue endlich mal wieder was zu zeigen gehen die zwei nun zum Freutag.

Liebe Grüße
Iris

Mitwachs-Kletterhose

Hallo 🙂

meine Große Maus geht nun schon ein Weilchen sehr gern mit uns Bouldern und da musste nach dem Chalkbag, welches ich nochmal einzeln zeigen wollte auch eine Kletterhose her.
Ausgesucht hat sie sich den Schnitt der Mitwachshose, aber ohne Bündchen damit es nicht so lang ist.

 Sieht ein wenig wie eine Babyhose aus und nicht wie eine 122 oder? Den Superheldinnen Stoff hat sie sich auch aus dem Schrank gepflückt. Ich weiss gar nicht wo der her ist, da ich ihn als Geschenk im Adventskalender von einer lieben Freundin hatte.

 Beim zusammen Nähen was ja eigentlich ganz fix geht hat mich dann das Äffchen belagert. Somit hab ich nicht aufgepasst und mit dem Ovi-Messer voll in den roten Stoff geschnitten. Nunja Missgeschicke passieren. Da wurde dann zum Flicken eines neuen Kleidungsstückes noch ein Supermädchen appliziert und sieht eigentlich auch so viel cooler aus oder?

Die Maus ist zumindest sehr zufrieden und will hoch hinaus.
Nicht nur in den Kinderbereich…der ist ja soooo langweilig. Bei den großen bis ganz oben an der Wand muss man!

Ich hatte den Schnitt leider in den kleineren Größen etwas anders von der Passform in Erinnerung. Der Schritt sitzt ja so doch recht tief, oder das Bauchbündchen unter den Achseln. Das geht mit Jersey, aber ist zum Klettern doch ein wenig unpraktisch wenn es das so runterzieht, wenn sie den Bund auf komforthöhe trägt. Da werd ich nochmal kürzen denk ich und dann sitzt es auch perfekt.

So und nun geht die Kletterhose zum creadienstag und ich schau mir die anderen Projekte dort mal an.

Achso und ich habe mal wieder das Problem, dass ich irgendwie nirgends Kommentieren kann. Weder auf Kommentare hier antworten, noch auf anderen Bogs welche hinterlassen. Liegt vermutlich am Google-Profil, aber ich konnte es bis jetzt nicht lösun und deswegen schon so einiges nicht sagen, loben, mich mit freuen. Falls da wer nen Tipp hat wie ich das wieder hinbekomme immer her damit.

Liebe Grüße
Iris