Tragetuch Puschen Tutorial

Hallo Ihr Lieben,

lange ist es her, dass ich mich das letzte Mal gemeldet habe. Tja so ist das…manchmal sind andere Dinge einfach wichtiger und Leben 1.0 verdrängt die digitale Welt. Das wird immer wieder so sein und ist auch gut so.
Was ich in der Zeit gemacht habe? Gespielt, die Welt erklärt, Streit geschlichtet, getröstet, gearbeitet, gelesen, genäht…gelebt! Und Wenn ich mal dazu komme von den vielen Projekten im „Totzeitraum“ ordentliche Fotos zu machen teile ich sie so nach und nach hier.

Nun aber erst einmal zu dem was dank Suchtfaktor hier gerade in höherer Auflage produziert wurde. Mal wieder Puschelig, aber nur in Größe 18/19 für werdende Mamas bzw. bald die Luft dieser Welt schnuppernde Babys.

 Das erste Paar (quasi der Auslöser der Sucht 😀 ) ist aus diesem schönen zweifarbigen Leder in Lila und da die werdende Mama absolut ATTA (Anonyme TrageTuch Abhängige) ist musste als Deko natürlich ein Rest eines Tuches drauf.
Tja und dann ging es weiter und es sind doch noch ein Paar andere Babys unterwegs die ein kleines Geschenk bekommen sollen…Jaaa das sieht dann so aus:

 Immerhin vorerst „nur“ 3 Paare, aber das viertelist bereits zugeschnitten (dann aber in 24) für einen „großen“ Bruder).
Bevor ich die Paare noch einmal im Einzelnen zeige erkläre ich noch fix, wie man ganz einfach den Streifen aus Tragetuch oder einem beliebigen Wunschstoff anbringen kann.

Schnitt und Anleitung für die Puschen findet ihr hier und als Abwandlung erkläre ich natürlich nur den Teil der auch anders ist. Also auf das vordere Schnittteil wird ein dünner Streifen aus Leder (bei mir ca. 0,7cm*2cm) mittig auf der rauhen Lederseite aufgelegt.

 Darüber dann einen versäuberten (bei mir schwarze Overlocknaht) Streifen Tragetuch (hier 4,5cm breit) feststecken. Ich habe das für das Foto extra in der Mitte hochgeklappt, damit man noch einmal den Lederstreifen sieht.
Jetzt an der oberen Kante feststeppen ich habe das entlang der Versäuberungsnaht getan.

 jetzt das Ganze wenden und den Streifen Stoff/Tragetuch auf die glatte Seite umschlagen. An der Unterkante die Nahtzugabe nach innen schlagen, feststecken und knappkantig auf das Leder steppen.

Jetzt noch den überstehenden Stoff an den Seiten abschneiden und die offene Kante mit Zick-Zack-Stich versäubern.
So sollte das dann von Innen aussehen. Man sieht die Versäuberung und die „Lasche“, sowie den umgeschlagenen Stoff der die sonst offene Kante verdeckt.

 Das Ganze macht man dann natürlich für beide Schuhe 😉 . Und so sehen die fertigen Exemplare dann aus:

Und damit gehe ich nun nach einer gefühlt ewigen Abwesenheit mal wieder schaun was beim creadienstag und HOT so entstanden ist.
Liebe Grüße
Iris

Wieder zwei TaiMe

Hallo Ihr Lieben.
Bereits letztes Jahr habe ich hier die letzten beiden Tragehilfen gezeigt, die nun schon im Einsatz sind.
Zwei weitere sind auch noch letztes Jahr entstanden.

 Zunächst ein Halfbuckle mit Kopfstütze, welche mit Kordeln festgeknotet werden kann. Es ist (natürlich wie alle Tragen zur Geburt) eine Babysize und der Teddy, sowie die Puppi der werdenden Eltern wurde schon ausgiebig darin getragen 😀 . Ich hoffe das kleine Überraschungsei kann dann selig bei Mama oder Papa umkuschelt von den Nachteulen schlafen.

 Und Nummer 2 als Wraptai mit Polsterung an den Trägern und einem Schnallenhüftgurt. also ein half-wrap-tai? Keine Ahnung wie das dann heisst 🙂 .

 Auch hier wird die Kopfstütze mit Kordeln befestigt und die Rückenteilhöhe, sowie die Nackenbreite sind mit innen liegenden Kordelzügen verstellbar.
Dazu habe ich auch Fotos für ein Tutorial gemacht. Besteht denn Interesse am Vorgehen für die Tunnel?

Zu guter letzt ist natürlich bei beiden Tragen das überschüssige Gurtband am Hüftgurt aufrollbar und da mit einem Gummi zu sichern, damit nix rumbaumelt. Und auch die Schnalle ist nochmal mit einem Gummi gesichert, falls sie ausversehen geöffnet wird ist der Hüftgurt nicht gleich ab.

Das war wirklich so ein Projekt wo ich mir wünsche noch einmal ein Baby zu haben. So einen ganz winzigen (O.K. so winzig wie meine werden eher einen großen) Mini-Tragling. Hach ja. Vielleicht darf ich ja mal mit dem Nachwuchs der Freunde spazieren gehen 🙂 .

Die beiden TaiMe gehen nun noch zum creadienstag und zu HOT, während ich mir ansehe was heute sonst noch vorgestellt wird.

Liebe Grüße
Iris